09. August 2018
Am 09.08.2018 haben wir die Bekämpfung von Vegetationsbränden bzw. Flächenbränden geübt.

05. August 2018
Bei strahlendem Sonnenschein haben alle Abteilungen der Feuerwehr Wiedelah (also Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr) um Wiedelaher Schützenumzug teilgenommen.

27. Juli 2018
Am 27.07.2018 haben wir unsere Übungen an Objekten im Ort fortgesetzt. Ziel war diesmal die Sporthalle. Nicht nur die Wasserversorgung musste geregelt werden. Auch eine „interessierte“ Zuschauerin hatte zahlreiche Tipps und Hinweise für die Einsatzleitung parat.

27. Juli 2018
Um 13:34 Uhr wurden wir am 27. Juli 2018 zu einem Einsatz alarmiert. Gemeldet war eine unklare Rauchentwicklung zwischen Wiedelah und Lengde. Es stellte sich dann heraus, dass es nicht brannte, sondern durch Arbeiten zu einer Staubentwicklung kam. Im Einsatz: LF 16, LF 8

26. Juli 2018
Am 26.07.2018 wurden wir um 16:21 Uhr zu einer technischen Hilfeleistung nach Wennerode alarmiert. Dort war nach einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Trecker Öl auf die Straße gelaufen. Wir waren mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Im Einsatz: LF 16, LF 8, FFW Vienenburg, Rettungsdienst, Polizei

25. Juli 2018
Am 28.07.2018 haben wir bei bester Sommerhitze unsere Belastung als Atemschutzgeräteträger getestet. Am Schützenhaus galt es, Gerät über eine Steigung zu tragen. Ein alkoholfreies Weizen gab es als Dankeschön hinterher.

20. Juli 2018
Zur Atemschutzausbildung trafen wir uns wieder am 20.07.2018 und übten das Vorgehen auf Treppen und in engen Räumen.

19. Juli 2018
Am 19.07.2018 wurden wir um 13:32 Uhr zu einem Flächenbrand in die Weidenstraße alarmiert. Dort brannten ca. 20 qm Rasenfläche. Wir waren mit neun Personen (vollbesetzes Fahrzeug) im Einsatz. Im Feuerwehrhaus waren 4 Personen in Reserve. Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet. Im Einsatz: LF 16

14. Juli 2018
Am 14.07.2018 wurden wir um 18:38 Uhr zur Bergung einer Person alarmiert.

12. Juli 2018
Am 12.07.2018 fand wieder eine Ausbildung für die Atemschutzgeräteträger starr. Es ging darum, sich bei Alarm ab Ankunft im Feuerwehrhaus so schnell wie möglich komplett auszurüsten: Vollständige persönliche Schutzausrüstung anlegen, im Fahrzeug komplett mit dem Atemschutzgerät ausrüsten sowie ein Funkgerät, Lampe und Feuerwehraxt hinzuzunehmen. Im Anschluss sollte der Angriffstrupp eine B-Leitung, den Verteiler, mit einem Schlauchtragekorb 3 C-Leitungen verlegen und dann mit...

Mehr anzeigen