Neueste Einsätze

Einsatzalarm - 07.12.2017

Um 12:50 Uhr wurden wir zu einem Brandeinsatz zwischen Wiedelah und Vienenburg alarmiert. Es brannte ein Motorroller. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Vienenburg.
Im Einsatz: LF 16

Einsatzalarm - 11.11.2017

Gegen 13:45 Uhr wurde die Feuerwehr Wiedelah zu einem mittleren Feuer bei der Firma Must alarmiert. Vor Ort stellten wir fest, dass es sich um eine Übung handelte. Es brannte ein Müllhaufen. Um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben, wurde eine lange Wegstrecke aufgebaut, um Wasser aus der Oker zu fördern. Die Feuerwehr Wiedelah war mit zwei Fahrzeugen und 23 Personen im Einsatz, die Feuerwehr Vienenburg mit fünf Fahrzeugen.
Im Einsatz: LF 16, LF 8

Begleitung Laternenumzug - 02.11.2017

Wie in jedem Jahr haben wir am 02.11.2017 wieder den Laternenumzug unseres Kindergartens begleitet. Wir waren mit zehn Kameraden vertreten.  Trotz gut sichtbarer und weiträumiger Absperrungen gibt es leider immer wieder unverständnisvolle Verkehrsteilnehmer.

Halloween-Party - 31.10.2017

Unsere diesjährige Halloween-Party können wir als vollen Erfolg verbuchen! Die Party wurde nicht nur von vielen kleinen „gruseligen“ Kindern, sondern auch von vielen Erwachsenen - teilweise auch zum Fürchten verkleidet - besucht. 

Einsatzalarm - 29.10.2017

Am 29.10.2017 wurden wir nochmal um 12:10 Uhr zu einer Einsatzstelle auf der L 511 zwischen Wiedelah und Wülperode alarmiert. Dort war ein großer Ast durch den Sturm auf die Straße gefallen und blockierte eine Fahrbahn. Der Ast wurde beseitigt und die Fahrbahn gereinigt.
Im Einsatz: LF 16, LF 8

Einsatzalarm - 29.10.2017

Um 7:46 Uhr wurden wir zu zwei Sturmschäden alarmiert. In der Straße An der Ecker war ein Baum an der Eckerböschung durch den Sturm umgefallen ubd drohte auf das Grundstück zu stürzen. Am Zollweg lag ein großer Baum quer über die Straße. Die Einsätze wurden parallel durch zwei vollbesetzte Fahrzeuge abgearbeitet.
Im Einsatz: LF 16, LF 8

Einsatzalarm - 06.10.2017

Im Anschluss an den Einsatz Im Krom wurde uns ein weiterer Einsatz von der Leitstelle zugewiesen. Auf der Bahnstrecke Wiedelah in Richtung Schladen blockierte ein Baum die Strecke. Nachdem der Baum beseitigt wurde, konnten wir die Heimfahrt antreten. Die An- und Abfahrt gestalteten sich schwierig, da die Wege durch Nässe und Bewuchs schlecht befahrbar waren.

Im Einsatz: LF 16, LF 8

Einsatzalarm - 06.10.2017

Am frühen Morgen des 06.10.2017 wurden wir zu einem Einsatz in die Straße Im Krom alarmiert. Eine hilflose Person lag hinter der Haustür. Durch Einstieg über ein Fenster konnte diese an den Rettungsdienst übergeben werden.

Im Einsatz: LF 16, LF 8

Einsatzalarm - 05.10.2017

Am 05.10.2017 wurden wir um 15:20 Uhr zu einem Einsatz auf der K 34 zwischen Wiedelah und Lengde alarmiert. Durch Orkan Xavier war ein Baum auf die Straße gekippt und musste beseitigt werden. Im Einsatz waren 9 Kameraden, 6 weitere hielten sich in Bereitschaft.
Im Einsatz: LF 16

Einsatzalarm - 10.08.2017

Um 12:33 Uhr wurde die Feuerwehr Wiedelah zu einem Verkehrsunfall auf der A395 zwischen Lengde und Wiedelah alarmiert. Ein PKW war ins Schleudern geraten und über die Leitplanke gegeneinenBaumgeprallt.  Die Feuerwehr Vienenburg war zuerst vor Ort, wir haben mit dem LF 16 mit kompletter Besatzung durch Verkehrssicherung unterstützt. Ein Insasse konnte sich selbstbefreien,der andere wurde aus dem Fahrzeug gehoben. Um 13:10 Uhr war der Einsatz beendet und wir konnten einrücken. Das LF 8 brauchte nicht mehr nachrücken.
Im Einsatz: LF 16

Brandsicherheitswache Schützenfest - 05.08.2017

Auch beim diesjährigen Schützenfest haben wir wieder eine Brandsicherheitswache für das Feuerwerk gestellt und waren mit einem Fahrzeug in Gruppenbesatzung (9 Personen) präsent.
Im Einsatz: LF 16

Hochwassereinsätze - 26.07.2017 mittags und abends

Wie in anderen Orten an diesem Tag folgten auf den Einsatz morgens in Goslar noch zahlreiche andere Einsätze an diesem Tag.

 

Einsatzschwerpunkt ab mittags war Wiedelah selbst. Dort war die Ecker mittlerweile bedrohlich hoch angestiegen. Unter der Eckerbrücke am Ortseingang war nur noch wenig Platz, an der Eckerholzbrücke in Höhe Lange-Wilhelm-Straße drückte die Ecker mittlerweile gegen die Brücke selbst.  Um die Mittagszeit stand auch das Wasser der Ecker am Schleusendamm bis zur Dammkrone. An einigen Stelle drohte das Wasser überzulaufen. Hinter der Kapelle suchte sich das Wasser schon den Weg in Richtung Dorf. Mit Sandsäcken konnte zunächst auf die Lage reagiert und Lecks gestopft werden. Mittlerweile hat sich die Ecker u. a. in Richtung der Häuser am Osterkamp ausgebreitet. Das Wasser steht dort in den Gärten kurz vor den Häusern. Im Osterkamp laufen einige Keller voll. Das Wasser drückt von unten und seitlich an die Häuser. Auch in der Siedlerstraße kommt es zu Wassereintritten in die Keller. Unterstützung bekommt die Feuerwehr Wiedelah nicht nur von anderen Feuerwehren, auch die Bevölkerung selbst packt mit an, um den Ort vor den Fluten zu sichern. Nicht nur beim Sandsackfüllen auf dem Parkplatz am Friedhof, sondern auch beim Kellerauspumpen waren viele helfende Hände tätig. Ein gutes Gemeinschaftsgefühl! Auch für die Verpflegung wird spontan gesorgt. Nachdem der Eckerpegel beginnt zu sinken, verlagern sich die Einsatzaktivitäten in den Bereich der Siedlung. Dort waren einige Keller vollgelaufen und mussten leergepumpt werden. Durch das teilweise nachlaufende Wasser zog sich dies bis in die Abendstunden hin. In der Nacht wurde noch eine Deichwache für den Schleusendamm von der Feuerwehr gestellt.

Hochwassereinsätze - 26.07.2017 morgens

Auch der 26.07.2017 sollte ein langer Tag für die Feuerwehren im Landkreis Goslar werden.

 

Gegen 4:20 Uhr wurde die Feuerwehr Wiedelah wieder nach Goslar alarmiert. Dort hatte sich die Hochwasserlage im Innenstadtbereich sehr schnell zugespitzt. Aufgabe war es, die dort eingesetzten Feuerwehren bei der Bewältigung der Lage zu unterstützen. Der Wasserpegel der Absucht stieg immer weiter und die Strömung wurde immer stärker. Einsatzort war die Seniorenresidenz Theresienhof. Die Feuerwehr Wiedelah unterstützte bei der Sicherung des Gebäudes. Zunächst wurde versucht, das erste Gebäude, den Weg zum Haupteingang sowie die Brücke dorthin zu sichern. Paletten wurden spontan von der Firma KKF an die Einsatzstelle geliefert.

Leider waren durch den schnellen Wasseranstieg sowie die Strömung der einzige Weg zum Haupteingang über die Brücke nicht mehr zu halten. Die Brücke war mittlerweile unpassierbar, der ganze Vorplatz stand unter Wasser. Das Gebäude musste daher evakuiert werden.

mehr lesen

Hochwassereinsatz - 25.07.2017

Am 25.07.2017 gegen 14:30 Uhr wurde die Feuerwehr Wiedelah nach Goslar alarmiert. Dort hatte auf Grund des lange anhaltenden ununterbrochenen Regens bereits ein Krisenstab getagt. Aufgabe war es, Sandsäcke zu füllen.

mehr lesen

Einsatzalarm - 12.07.2017

Um 1:30 Uhr wurde die Feuerwehr Wiedelah zu einem Großfeuer zwischen Harlingerode und Oker alarmiert. Es brannte Elektronikschrott bei einer Recyclingfirma. Angefordert war einLöschfahrzeug mit einer Löschgruppe (9 Personen). Auftrag war die Unterstützung und Auslösung von dort bereits seit Stunden eingesetzten Einsatzkräfte. Vor Ort haben wir mit 9 Personenunterstützt.Einsatzendewar nach  Einrücken ins Feuerwehrhaus um ca. 6:30 Uhr.
Im Einsatz: LF 16

Einsatz Schützenfest Goslar - 01.07.2017

Am Samstag den 01.07.17 beteiligte sich die Feuerwehr Wiedelah mit einer 10 Kameraden und 3 Kindern der Jugendfeuerwehr am Goslarer Schützenumzug. Desweiteren unterstützen wir die Polizei und die Feuerwehr Goslar bei der Absicherung des Schützenumzuges. Unser LF16 diente hierbei als Straßensperre um einen evtl. Anschlag mit einem Fahrzeug zu verhindern. 

mehr lesen

Einsatzalarm - 21.06.2017

Um 20:00 Uhr am 21.06.2017 wurde die Feuerwehr Wiedelah zu einem Einsatz unter die Autobahnbrücke der BAB 395 alarmiert. Gemeldet war ein Böschungsbrand. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um ein Feuer in einer Feuerschale handelte. Ein Eingreifen war nicht erforderlich.

Im Einsatz: LF 16, LF 8

mehr lesen

Einsatzalarm - 30.05.2017

Am 30.05.2017 wurden wir um 14:45 Uhr zu einem Einsatz in Richtung Weißes Ross alarmiert. Als Lage wurde eine Rauchentwicklung aus einem Haus mitgeteilt. Nach dem wir mit 13 Personen ausgerückt waren, stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung aus einem Schornstein kam. Ebenfalls alarmiert wurde die Feuerwehr aus Vienenburg.

Aus Wiedelah im Einsatz: LF 16, LF 8 

Hilfeleistungseinsatz - 02.05.2017

Am 2. Mai 2017 um 19:12 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Bad Harzburg zu einem Hilfeleistungseinsatz alarmiert.

Im Einsatz: LF 16, LF 8

Brandsicherheitswache Osterfeuer - 16.04.2017

Mit 12 Kameraden waren wir beim diesjährigen Osterfeuer in Wiedelah präsent und stellten eine Brandsicherheitswache. Auch Mitglieder der Jugendfeuerwehr waren beim Osterfeuer anwesend.

Im Einsatz: LF 16, LF 8.

Hilfeleistungseinsatz - 28.03.2017

Die Feuerwehr Wiedelah wurde um 7:07 Uhr zu einer Türöffnung im Altenheim Wiedelah alarmiert. Zwei Personen vom Rettungsdienst waren im Fahrstuhl zwischen dem 1. und 2. OG steckengeblieben. Nach 3 Minuten waren wir am Einsatzort und konnten die Personen durch Betätigen des Notablasses und manueller Türöffnung befreien. Einsatzende war um 7.35 Uhr. Es waren 18 Kameraden im Einsatz.

Im Einsatz: LF 8.

Brandeinsatz - 25.01.2017

Um 9:11 Uhr wurde die Feuerwehr Wiedelah im Rahmen des Löschzugs 2 gemeinsam mit den Wehren Lengde und Lochtum zu einem Brand in einer Scheune nach Jerstedt alarmiert. Trotz der Uhrzeit sind wir mit 9 Kameraden ausgerückt, davon 6 Atemschutzgeräteträger. Gegen Mittag war der Einsatz beendet, so dass um 12:15 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt wurde.

Im Einsatz: LF8

Martinsumzug - 10.11.2016

Auch der diesjährige Martinsumzug des Kindergarten Wiedelah wurde von der Feuerwehr begleitet. Start war um 17.30 Uhr an der katholischen Kirche. Es ging von hier aus in die  Weidenstraße, In den Pappeln, Prozessionsweg und durch die Weidenstraße zurück zum Kindergarten. Dort wurde bei Martinshörnchen, Würstchen und heißem Tee der Umzug beendet. Es waren 10 Kameraden im Einsatz. 

Im Einsatz: LF8, TLF.

Laternenumzug - 03.11.2016

Ein Laternenumzug der Kinderkrippe wurde in diesem Jahr begleitet. Hierzu wurden die enstprechenden Straßen abgesichert, damit die Kinder unbeschadet ihre Runde drehen konnten. Start war um 17.00 Uhr vor dem Feuerwehrhaus. Es waren 8 Kameraden im Einsatz. 

Im Einsatz: LF8, TLF

Brandeinsatz - 13.10.2016

Um 10.07 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Brandeinsatz im Kindergarten St. Joseph. Dies war jedoch eine von der Kindergartenleiterin und dem Ortsbrandmeister angesetzte Übung. Angenommen wurde ein brennender Wäschetrockner im Wäscheraum des Kellers. Trotz der aufgeregten Sitiation verliessen die Kinder und Erzieherinnen das Gebäude sehr schnell. Nach 3 Minuten traf das erste Fahrzeug am Kindergarten ein und begann mit dem Löschangriff under Atemschutz. Nach wenigen Minuten war die Aufregung vorbei und die Kinder konnten wieder ins Gebäude. Hier kamen alle noch einmal zusammen und Stadtbrandmeister Christian Hellmeier lobte alle Kinder dafür, dass sie so toll mitgemacht haben. Desweiteren war sehr positiv anzumerken, das der Pflegedienstleiter vom Seniorenheim "Haus am Harly" allen Kindern einen warmen Platz  anbot, damit niemand in der Kälte frieren musste. Im Einsatz waren 13 Kameraden mit zwei Fahrzeugen. Um 10.40 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Einsatz: LF8, TLF

Hilfeleistungseinsatz - 15.09.2016

Um 17.44 Uhr wurde zu eine Personenrettung in der Straße Osterkamp alarmiert. Eine Person konnte aufgrund der Erkrankung nicht durch das Treppenhaus transportiert werden. Die gleichzeitig angeforderte Drehleiter der Feuerwehr Bad Harzburg übernahm die Person mittels Schleifkorbtrage und übergab sie dem Rettungsdienst.

Brandeinsatz - 15.09.2016

Zu einem Flächenbrand in Hahnenklee, Bereich "Schalke" wurde der 2. Löschzug des Stadtverbandes Goslar, zu dem unsere LF8 gehört, um 17.59 Uhr alarmiert. Mit neun Kameraden wurde dort die Brandbekämpfung vorgenommen. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass dies nur eine groß angelegte Übung des Stadtverbandes war. Nach ca. 2 Stunden wurde die Übung beendet und die Heimfahrt angetreten.

Im Einsatz: LF8, TLF.

Brandeinsatz - 15.09.2016

Zu einem Flächenbrand in Hahnenklee, Bereich "Schalke", wurde der 2. Wassertransportzug des Stadtverbandes Goslar, zu dem unser TLF gehört um 18.00 Uhr alarmiert. Es wurde dort mit mehreren Tanklöschfahrzeugen ein Ringverkehr zur Wasserversorgung aufgebaut, da in diesem Bereich keine Wasserentnahmestellen vorhanden sind. Es stellte sich sehr schnell heraus, dass dies nur eine groß angelegte Übung des Stadtverbandes war. Nach ca. 2 Stunden wurde die Übung beendet und die Heimfahrt angetreten.

Im Einsatz: LF8, TLF.

Brandeinsatz - 08.08.2016

zu einem Flächenbrand in Wöltingerode wurde um 15:49 Uhr alarmiert. Hier brannte eine Wiese in der Größe von 2 Fußballfeldern. Durch einen massiven Löschangriff der Wehren aus Vienenburg, Goslar, Oker, Immenrode,  Jerstedt und Wiedelah konnte ein übergreifen auf eine nahgelegene Scheune, in der Dünger lagert, verhindert werden. Von allen Seiten wurde der Brand bekämpft und um 18.30 Uhr konnnte Feuer aus gemeldet werden. Aus Wiedelah waren 15 Kameraden im Einsatz.

Brandsicherheitswache - 06.08.2016

Anlässlich des Schützenfestes wurde in diesem Jahr wieder ein Feuerwerk abgefeuert. Aus diesem Grund musste eine Brandwache von 22.45 Uhr bis 23.30 Uhr auf dem Festplatz gestellt werden.

Brandeinsatz - 31.07.2016

Zu einem Großfeuer an einem unbewohnten Haus an der Bahnstrecke zwischen Vienenburg und Oker wurde um 0.36 Uhr alarmiert.  Nach 6 Minuten wurde mit 14 Kameraden ausgerückt. Unsere LF 8 hatte die Aufgabe die Wasserversorgung aus einem nahegelegenen Kiesteich zur Drehleiter aus Goslar aufzubauen. Bis dies geschehen ist, übernahm die Wasserversorgung das TLF. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Oker, Vienenburg und Goslar, sowie der Rettungsdienst und die Polizei. 9 Atemschutzgeräteträger kamen zum Einsatz und nahmen die Brandbekämpfung eines Abschnittes vor. Nachdem um 5.00 Uhr Fa. Bagger Friehe das Haus abgerissen hat und alle Nachlöscharbeiten vollzogen waren, wurde um 6.47 Uhr wieder eingerückt.

Im Einsatz: LF8, TLF.

Brandeinsatz - 05.05.2016

Alarmierung um 06.04 Uhr zu einem Brandeinsatz an der Bundestraße Richtung Lengde, Höhe "weiße Wand", hier brannte ein Baum bis in die Krone. In dem sehr steilen unwegsamen Gelände war die Einsatzstelle nur mit Mühe zu erreichen. Da es nicht möglich war, den Baum stehend zu löschen, wurde entschieden, diesen zu fällen und am Boden abzulöschen. Nach zwei Stunden war der Einsatz beendet.

Brandsicherheitswache 27.03.2016

Beim Osterfeuer am Schützenhaus, wurde auch in diesem Jahr eine Brandsicherheitswache gestellt.

Brandeinsatz - 20.03.2016

Um 2.34 Uhr wurde zu einem Brandeinsatz in Goslar-Baßgeige alarmiert. Hier brannte ein Garagenkomplex in der Dörntener Straße. Zur Unterstützung der Goslarer Wehr waren auch die Wehren aus Jerstedt, Hahndorf, Vienenburg und Immenrode im Einsatz. Um 4.57 Uhr war das Feuer soweit unter Kontrolle, dass für uns der Einsatz beendet war.

Hilfeleistungseinsatz - 20.02.2016

Zu einem Verkehrsunfall mit 2 Verletzten wurde um 1.27 Uhr alarmiert. Der Unfall ereignete sich auf der L511 zwischen Wiedelah und Isingerode, Höhe Kiesteich. Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen einen Baum. Der männliche Fahrer konnte sich verletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien. Eine weibliche Person musste noch im Fahrzeug von einem Notarzt erstversorgt werden und dann aufwendig aus diesem geborgen werden. Mit im Einsatz waren auch die Kameraden aus Vienenburg, die jedoch nicht eingreifen mussten. Nach einer Stunde war die Unfallstelle geräumt und die Straße gereinigt.

 

Brandeinsatz - 31.12.2015

Alarmierung am Sylvesterabend um 17.27 Uhr zu einem Papiercontainerbrand in der Wülperoder Straße. Nach nur 3 Minuten Ausrückzeit wurde der Container unter Atemschutz mit Mittelschaum gelöscht. Hierzu musste die Wülperoder Straße voll gesperrt werden. Nach einer halben Stunde war das Feuer gelöscht und die ausgerückten 16 Kameraden konnten pünktlich zu Ihrer Silvesterfeier gehen.

Laternenumzug Kindergarten - 10.11.2015

Auch der Laternenumzug des Kindergarten St. Joseph wurde durch 8 Kameraden begleitet. Hier wurden Straßen gesperrt und der Zug vorn und hinten mit Fahrzeugen abgesichert.

Hilfeleistungseinsatz - 09.11.2015

Zu einem Verkehrsunfall auf der B 241 von Wiedelah Richtung Vienenburg wurde um 18.40 Uhr alarmiert. Ein PKW, VW Polo, übersah beim Einbiegen in die Autobahnauffahrt BAB 395 Richtung Bad Harzburg einen entgegenkommenden BMW. Dieser schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und fuhr dem Polo in die Seite. Es wurden zwei Personen leicht verletzt, die dem Rettungsdienst übergeben wurden. Um 19.00 Uhr war die Unfallstelle geräumt und es konnte eingerückt werden.

Laternenumzug - 03.11.2015

Der diesjährige Laternenumzug der Kindertagesstätte wurde von 17.00 Uhr bis 17.30 Uhr begeleitet.

Einsatzübung Altenheim Wiedelah - 24.10.2015

Um 14.09 Uhr wurde zu einer großangelegten Übung im Altenheim "Haus am Harly" in Wiedelah alarmiert. Nach Feuerwehralarmplan wurden neben Wiedelah gleichzeitig auch die Wehren aus Vienenburg, Lengde, Lochtum und Bad Harzburg sowie der Rettungsdienst und das DRK dazu alarmiert. Nach Erkunden der Lage und Rücksprache mit der Heimleitung wurde festgestellt,  dass von den insgesamt 49 pflegebedürftigen Personen 12 als vermisst galten. Daraufhin wurden die Wehren aus Goslar, Immenrode, Hahndorf und Weddingen nachalarmiert. Nach kurzer Zeit, war die erste Wasserversorgung aus dem nahegelegenen Hydrant aufgebaut und 2 Trupps sind unter Atemschutz in den Keller sowie in das 1. Obergeschoß zur Menschenrettung vorgegangen. Nach und nach trafen die weiteren Wehren ein und bauten die Wasserversorgung aus den Zisternen auf dem Marktplatz und dem Burgteich auf. Die Drehleitern aus Bad Harzburg und Goslar gingen vor und hinter dem Gebäude in Stellung und nahmen die zu rettenden Personen aus dem Fenster auf. Diese wurden dem Rettungsdienst übergeben, der einen Erstversorgungsplatz im Feuerwehrhaus eingerichtet hat. Alle 12 vermißten Personen waren nach ca. 45 Minuten aus dem Gebäude gebracht worden und ärztlich versorgt. Nach 1,5 Stunden wurde die Übung beendet und die Besitzer des Altenheims luden alle Beteiligten zu einem Imbiss ein. Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Dank an die Familie Drude, dass sie das Objekt für eine Übung zur Verfügung gestellt hat. Insgesamt waren 157 Personen an der Übung beteiligt, davon 147 Feuerwehrkameraden.

mehr lesen